Gewinnerin Sternwärts

Gewonnen hat die liebe lauri_book_freak_ 💙 herzlichen Glückwunsch !

Bitte melde dich bei mir damit der Gewinn auf die Reise gehen kann und schreib bitte der lieben Jenna Strack eine pn welches Format zu als E Book benötigst💙 ! 

Vielen dank das ihr alle mit gemacht habt 😘 es waren so tolle Kommentare dabei 💙

Gewinnspiel – Sternwärts

Huhu Bookies, 

wie versprochen das Gewinnspiel zur Blogtour  Sternwärts⭐

Gewinnt ein E Book im Wunschformat und dazu eine kleine Überraschung ⭐

Wer teilnehmen möchte:
⭐Sollte Follower meiner Seite sein (geht auch Facebook oder Instagram)

⭐ Schreibt mir ein Kommentar wo ihr mir folgt und beantwortet mir ob ihr an Schutzengel glaubt.

⭐Für ein weiteres Los, könnt ihr auch auf meiner Seite 

➡ https://www.facebook.com/magischerbuecherwald/

teilnehmen 😁!

🎀 Teilen und Freunde markieren ist immer gerne gesehen aber kein muss 😘

 
Teilnehmen könnt ihr bis zum 13.08.17! Versand ist innerhalb Deutschlands, Österreich und in die Schweiz möglich! Teilnahme Bitte ab 18 Jahren oder mit Einverständnis eurer Eltern. Instagram, WordPress und Facebook haben mit dem Gewinnspiel nichts zu tun, bei Verlust übernehme ich keine Haftung, Giveaway Profile sind vom Gewinnspiel ausgeschlossen und gelangen nicht in den Lostopf. Der Gewinn ist nicht auszahlbar. Nur wer alle Bedingungen erfüllt gelangt in den Lostopf! Bitte bedenkt das dieses Gewinnspiel auf Facebook , Instsgram und WordPress läuft und ihr überall in den Lostopf hüpfen könnt aber es nur ein Gewinner gibt !

Sternwärts Blogtour – Interview mit Anh

cameff_1494784844552

heute geht die Reise der Sternwärts Blogtour bei mir weiter, ich drufte ein ganz tolles Interview mit der Protagonistin Anh führen. Anh lebt als Schutzengel auf der Erde und hat viele Aufgaben die sie meistern muss, denn das Leben nach dem Tod hat sie sich doch ganz anders vorgestellt.

sternwarts-blogtour-interview-anh

Vielen Dank Liebe Anh das du dir Zeit für uns nimmst, du bist sicher immer sehr beschäftigt als Schutzengel!

Wie war es für dich, wo du begriffen hast das du jetzt ein Schutzengel bist?

Anfangs habe ich es gar nicht kapiert. Ich wusste überhaupt nicht, wo ich bin und was das sollte. Ich war schließlich gestorben! Und bis heute kann ich nicht fassen, dass ausgerechnet ich dafür ausgewählt worden bin, auf andere Leute aufzupassen. Ich meine, sollte das nicht lieber jemand wie Mary Poppins übernehmen?

Gibt es Tage wo du gerne lieber wo anders wärst, statt Schutzengel zu spielen?

Natürlich. Ich wäre total gerne jeden Tag bei Mia und Samu, um mit ihnen den Alltag zu teilen. Ein bisschen Normalität in all den verrückten und oftmals auch angsteinflößenden Geschichten, in die ich verwickelt werde, wäre klasse.

Du kanntest Schutzengel sicher nur aus Filmen, bist du stolz darauf Menschen zu beschützen?

Sagen wir es so: Es ist schön, dass ich etwas bewirken kann. Wer hätte schon gedacht, dass das todkranke Mädchen nach ihrem Tod zur Lebensretterin wird? Stolz können eher die Menschen sein, mit denen ich „gearbeitet“ habe – meine Klienten, die sich nicht von ihren Ängsten haben unterkriegen lassen.

Gibt es Dinge die du vermisst?
Oh ja! Ich vermisse es, Dinge anfassen zu können. Türgriffe, Menschen, und vor allem: Bücher! Ich habe in meinem Leben unentwegt gelesen. Es war eine Flucht aus der Realität mit meiner Krankheit, dem Systemischen Lupus Erythematodes, und ich bin mit ihnen in fremde Länder zu unterhaltsamen Charakteren gereist, habe Abenteuer erlebt, geliebt, gehasst, gelacht und geweint. Heute kann ich zwar auch noch lesen, allerdings nur, wenn ich hinter einem Menschen stehe und „mitlese“. Auf diese Weise bekomme ich immer nur wenige Seiten mit und schaffe es selten, ein ganzes Buch zu lesen – wenn überhaupt, dann über Monate hinweg bei unzähligen Menschen, die ich in der Bahn treffe und natürlich sind die Kapitel völlig durcheinander.

4da8ab33-399c-4909-a856-6b32fe452922

Was meinst du wer hat dich beauftragt als Schutzengel auf der Erde zu wandern?
Keine Ahnung. Ich glaube nicht an Gott oder irgendwelche anderen höheren Mächte. Andererseits muss mich ja irgendwer hergeschickt haben, oder?

Brauch ein Schutzengel viel Schlaf?
Nein, glücklicherweise muss ich gar nicht schlafen.

Hast du schon mal andere getroffen die so wie du sind?
Nein, das habe ich leider nicht. Ich würde mir wünschen, endlich jemanden zu finden, der mich verstehen kann und mit dem ich mich nach einem anstrengenden Tag unter den Lebensmüden unterhalten kann. Und im Grunde ist es auch schwer zu glauben, dass ich die einzige sein soll, die von den Toten erweckt wurde, um anderen zu helfen, oder? Ich bin sicher, dass es noch viel mehr Schutzengel gibt.

PSX_20170810_171027

Ich hoffe das kleine Interview hat euch gefallen? Später wird es noch ein tolles Gewinnspiel geben, schaut also unbedingt noch mal bei mir vorbei.

Morgen gehst weiter bei Jenna Strack

Meine Rezension zum Buch findet ihr hier

 

Rezension zu Sternwärts von Jenna Strack

sternwaertsteaser-1-940x480

Dieses Buch ist eine Art Spin-off zu Splitterleben von Jenna Strack, falls ihr das Buch Splitterleben noch nicht kennt, warne ich euch lieber vor, es könnten Spoiler in dieser Rezension zu Splitterleben sein.

 

Klapptext:

ein Name ist Anh. Ich bin siebzehn plus drei Jahre alt und habe in meiner holprigen Zeit auf dieser Welt schon so einiges erlebt. Ich dachte, danach würde Ruhe einkehren. Ich habe wirklich lange gekämpft und mich darauf gefreut, endlich mal abschalten zu können.
Tja. Leider wird daraus nichts. Ehrlich gesagt, habe ich mich noch nie so gestresst gefühlt wie in diesem Moment.

Laut der auf ihren Namen ausgestellten Sterbeurkunde müsste die siebzehnjährige Anh tot sein – stattdessen spielt sie seit drei Jahren Schutzengel für Menschen, die so verzweifelt sind, dass sie ihrem Leben ein Ende setzen wollen. Dieser Job ist ganz schön anstrengend, vor allem, wenn einen niemand sehen oder hören kann. Doch dann trifft Anh auf Jona, der ihre Geschichte umschreibt …

sternwaerts_cover

 

Cover:

Ich finde das Cover wirklich sehr ansprechend, das Farbschauspiel auf dem Cover ist einfach total schön und ein richtiger Hingucker, man möchte sofort wissen worum es in dem Buch geht. Es passt auch super zum Inhalt. Mir gefallen die Cover von der Autoren einfach immer aber mit dem Cover hat sie sich mal wieder selbst übertroffen.

Die Charaktere:

In dem Buch geht es Hauptsächlich um Anh, viele kennen sie schon aus Splitterleben. Anh ist an einer schlimmen Krankheit gestorben und führt in dem Buch ihren weg weiter als eine Art Schutzengel. Trotz das sie Tod ist, hat sie ihrem Humor nicht verloren und das finde ich einfach ganz toll. Auch Mia wird das ein oder andere mal im Buch vor kommen, da Anh sich um ihren Bekannten Jona kümmern wird. Jona ist sehr in sich gekehrt und Anh versucht einfach alles daran in zu retten.

Der Schreibstil:

Die Autorin bleibt ihren tollen Schreibstil treu. Trotz das es ein sehr ernstes Thema ist, lässt sich das Buch super lesen und es gibt auch viele Stellen wo ich schmunzeln musste. Jenna Strack hat es einfach drauf aus ernsten Themen eine tolle Geschichte zu schreiben und es macht einfach großen Spaß diese Geschichte zu lesen, ich habe ein reinstes Kopfkino im Kopf und fühle mit den Charakteren mit, dank der guten Beschreibungen kann ich mich immer gut in die Charaktere rein versetzen. Anh war mir schon in Splitterleben sehr sympatisch und ich habe mich sehr über dieses Buch gefreut. Auch das man ab und zu aus Jona´s Sicht lesen durfte hat mir sehr gut gefallen.

PSX_20170808_213226

Meine Meinung:

Ich finde es toll das die Autorin über so ein ernstes Thema schreibt. Im ganzen hat mir das Buch sehr gefallen und ich finde auch Leute die Splitterleben nicht kennen können dieses Buch ruhig lesen. Die Mischung aus Fantasy und Realität hat mir sehr gefallen. Anh´s Sprüche sind immer wieder lustig und locker das ganze Thema etwas auf. Das Buch ist so Gefühlvoll geschrieben das ich mir hin und wieder eine Träne nicht verkneifen konnte. Depressionen sind ein ernstes Thema was in unsrer Gesellschaft oft unter den Teppich gekehrt wird und dieses Buch beschreibt es einfach ganz toll. Jona hat einiges durch gemacht und Anh zeigt ihm einfach das er sein Leben zu schätzen wissen soll, das macht sie echt toll.

Fazit:

Klarer Lesetipp, ein ernstes Thema in einer tollen Geschichte geschrieben, Gänsehaut, tränen und lustige Momente erwarten euch!

 

☆☆☆☆☆

Das Buch erhaltet ihr mit tollen Goodies bei der Autorin direkt auf http://jennastrack.de/shop/

PSX_20170808_213024

 

Ich bedanke mich außerdem herzlich bei der Autorin Jenna Strack das ich dieses tolle Buch vor ab lesen durfte und ich in der Danksagung erwähnt wurde, das bedeutet mir sehr viel liebe Jenna Strack, vielen Dank. Ich bin sehr gerne im Blogger Team Jenna Strack, es macht immer großen Spaß mit euch allen zusammen zu arbeiten. Ein Danke auch an euch ihr Lieben.

 

Interview mit Alexander Kopainski

cameff_1495301905524

heute bei mir zu Gast der Covergott höchstpersönlich, ich freue mich sehr dieses Interview mit ihm führen zu dürfen. Für alle die ihn noch nicht kennen habe ich einen kleinen Steckbrief vorbereitet.

cameff_1502043194671

Name:  Alexander Kopainski

Alter: 21

Studiert: KommunikationsdesignAlexander Kopainski

Arbeitet als: Coverdesigner

Preise und Auszeichnungen:

• Deutscher Phantastikpreis 2016 »Bester deutschsprachiger Grafiker«
• Lovelybooks Leserpreis 2016 »Bestes Cover«, Silber

 

 

Designs:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

cameff_1502045270665.png

– Du hast wirklich schon sehr viele Fans, so viele Leute lieben deine Cover und haben dir den Spitznamen „Covergott“ verpasst, wie fühlt man sich wenn man das liest?

Danke dir erstmal! Das ist natürlich eine große Ehre für mich und es freut mich immer wieder, wenn ich den Namen lese.

– Welches Cover war für dich der Durchbruch, gibt es da ein ganz besonderes ?

Ich glaube, »Die dreizehnte Fee« von Julia Adrian hat einiges ins Rollen gebracht. Danach war es noch einmal »Mondprinzessin« und auch auf größerer Verlagsebene »Wir fliegen, wenn wir fallen« von Ava Reed.

– Gibt es manchmal auch Cover wo du eine Schaffenkriese hast und dir die Zähne
ausbeißt ?

Natürlich. Es gibt immer mal Phasen, wo ich einfach keine Inspiration finde oder nicht kreativ bin. Meistens vergehen diese Phasen aber recht schnell und ich kann wie gewohnt weiterarbeiten.

– Warst du schon immer so kreativ oder lebst du dich erst jetzt richtig aus?

Ich glaube, ich war schon immer lieber am Schreibtisch vor einem weißen Blatt Papier statt auf einem Fußballfeld. Also ja, ich denke, ich hatte schon immer eine Vorliebe für Kreativität.

– Welches Cover lag dir besonders am Herzen ?

Da gibt es kein spezielles Cover. Alle sind mir wichtig und Design ist meine Leidenschaft, jedoch verbinde ich natürlich mit den Covern aus Frage zwei noch ein bisschen mehr viele neue Menschen, neue Wege und Möglichkeiten. Aber das haben mir natürlich auch alle Cover ein Stück weit gebracht.

– Lehnst du manchmal auch Aufträge aber oder stellst du dich gerne jeder
Herausforderung wenn es in den Terminplan passt ?

Ich lehne Aufträge auch ab, wenn mir die Geschichte nicht gefällt, es zeitlich nicht passt oder ich weiß, dass ich an dem Cover keinen Spaß haben würde. Das ist manchmal aber auch genrebedingt. Ausnahmen gibt es natürlich immer.

– Liest du die Bücher mit deinen wundervollen Cover denn auch?

Leider nein. Ich würde gerne mehr lesen, jedoch investiere ich sehr viel Zeit in die Buchcover. Dadurch, dass ich tagtäglich Spaß daran habe, macht mir das aber auch nichts aus. Ich lese dennoch hin und wieder auch Bücher mit meinen Covern oder Bücher von befreundeten Autoren.

– Wie war es für dich „das erste mal“ , sein erstes Meisterwerk in den Händen zu halten, als gedrucktes Buch ?

Unbeschreiblich! Das war 2014 und ich habe mich riesig über das Belegexemplar gefreut. Es steht auch heute noch in meinem Regal.

– Was wären deine Coverträume für die Zukunft?

Ich würde gerne weitermachen wie bisher, das würde schon reichen. Aber für den ein oder anderen Lieblingsautor zu gestalten, wäre schon genial. Außerdem liebe ich es, wenn ich durch Buchhandlungen schlendere und meine Cover entdecke – hätte nichts dagegen, noch ein paar andere dort zu entdecken.

Und zum Schluss noch ein kurzes Speed Interview:
-blau oder grün ? Blau
-Print oder E-Book? Print
-Festival oder Club? Club
-Steak oder Salat? Salat
-George RR Martin oder J.K. Rowling? J.K. Rowling
-Einhorn oder Drrache ? Drache
– Stadt oder Meer? Meer
– Fußball oder Formel 1? Fußball
– Fotos oder Zeichnung? Fotos
– Neuseeland oder New York? Neuseeland
– Hardcover oder Taschenbuch? Hardcover ohne Zweifel

 

Vielen herzlichen Dank für dieses Tolle Interview es hat mir sehr großen Spaß gemacht!

winters-zerbrechlicher-fluch_orig

Bilder Quellen: http://www.alexanderkopainski.de/referenzen.html

 

Rezension zu Auf ewig dein: Time School von Eva Völler

 

PSX_20170806_192201

Klapptext:

Willkommen in Venedig! Willkommen an der Zeitreise-Akademie! Getarnt als Theater ist dies der Ort, wo eine neue Generation von Zeitreisenden ausgebildet wird. Denn neue Abenteuer warten …

Anna und Sebastiano sind zurück! Das Traumpaar der Zeitenzauber-Trilogie ist nach vielen bestandenen Abenteuern zu Zeitreiseprofis gereift. Grund genug, um eine eigene Zeitreiseschule in Venedig zu gründen. Dem Ort, wo die Liebe und die Reisen durch die Zeit ihren Anfang fanden.
Ihre ersten beiden Novizen sind die verführerische Fatima, ein Haremsmädchen aus dem 13. Jahrhundert, und der draufgängerische Ole, Sohn eines Wikingerhäuptlings. Die erste gemeinsame Mission zum Hofe Heinrichs des Achten gerät aber zum Debakel. Anna und Sebastiano haben alle Hände voll zu tun, ihre Zöglinge zu bändigen, als ein unerwarteter Besucher aus der Zukunft auftaucht und einen grausamen Tribut von Anna fordert: »Opfere deine große Liebe, damit die Zukunft fortbestehen kann!«

Cover:

Das Cover ist wunderschön gestaltet und auf einem sehr hochwertigen und aufwendigen Buchumschlag gedruckt. Es funkelt etwas im Licht, das macht es einfach zu etwas besonderen. Auf dem Cover zu sehen ist Anna, es sieht aus wie mit Wasserfarben gemalt und das ganze Schauspiel ist auf der Rückseite sogar genauso schön. Einfach ein top Cover!

PSX_20170806_193246

Die Charaktere:

Wie auch in Zeitenzauber von Eva Völler sind Anna und Sebastiano wieder dabei, sie rekrutieren Schüler für ihre Time School. Die  Schüler haben es echt faustdick hinter den Ohren, da gibt es den Wikinger Ole, die Orientalische Schönheit Fatima und den klugen Walter. Fatima ist mir besonders ans Herz gewachsen ihre Sprüche sind einfach immer grandios! Ich liebe es wie sie den wilden Wikinger immer wieder auf die Schippe nimmt. Ich denke jeder wird hier seinen Liebling schnell gefunden haben, Eva Völler hat einfach ein Händchen für tolle Charaktere.

Der Schreibstil:

Die Autorin schreibt aus der Sicht von Anna, man erfährt immer viel über Annas Gedanken und Gefühle, manchmal würde ich aber gerne wissen was die anderen so denken aber ich finde das macht das Buch einfach noch spannender. Es gibt im Buch auch viel zu lachen, die Autorin hat einfach einen tollen Humor! Natürlich hapert es beim Schreibstil auch nicht an Spannung, man möchte immer weiter lesen und freut sich sehr über die vielen Historischen einblicke, einfach grandios.

Meine Meinung:

Man muss nicht unbedingt Zeitenzauber lesen um mit dieser Geschichte klar zu kommen, ich kann euch das Buch wärmstens empfehlen und bin immer noch hin und weg von dem tollen Schreibstil der Autorin. Ich mag Zeitreise Geschichten sehr gerne und kann jedem Fan dieses Buch nur ans Herz legen. Die Idee der Time School und dem ganzen drum her rum ist einfach toll. Mir hat diese Geschichte sehr gefallen und ich warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung jetzt. Eva Völler hat mich mal wieder total verzaubert.

Fazit:

Magisch, Humorvoll, Romantisch, Eva Völler hat mich mit dem Buch total begeistert, ganz klare Leseempfehlung !

☆☆☆☆☆

eva völler